×

Nachricht

Leider ist dieser Kurs ausgebucht.

DruckenE-Mail Adresse

Die Tätigkeit als gerichtlich ausgewählte/r Sachverständige/r – Grundlagen- und Expertenwissen (5)

Beginn:
7. Dez 2019
Ende:
7. Dez 2019
Kurs-Nr.:
BW-2019 - 15
Treffer:
3829
Preis:
320,00 EUR pro Platz (zzgl. MwSt.)
Ort:
Dortmund, Emil-Figge-Straße 43 in 44227 Dortmund
Freie Plätze:
0 von 37

Beschreibung

Seminar: Die Tätigkeit des Sachverständigen nach den neuen    Vorschriften der Zivilprozessordnung (ZPO)

sowie

eJustice – elektronischer Rechtsverkehr und elektronische Akte.

Die zukünftige Kommunikation mit Gerichten.

Was man als Sachverständige/r jetzt schon wissen sollte.

Referent: Dr. Dennis Graf, Richter am Amtsgericht Koblenz

Wie funktioniert zukünftig der sichere und rechtlich wirksame Austausch von Dokumenten mit den Gerichten?

Der elektronische Rechtsverkehr ermöglicht den Prozessbeteiligten, Klagen, Anträge oder sonstige Schriftsätze wie auch alle anderen verfahrensbezogenen Dokumente rechtssicher elektronisch bei Gericht einzureichen und entspricht so den Anforderungen einer digitalen Gesellschaft.

Das Seminar wendet sich an Sachverständige, Personenzertifizierte Sachverständige gemäß DIN EN ISO/IEC17024:2012 sowie öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige sowie Sachverständigenanwärter.

Was ist EGVP?

Brauche ich eine Signaturkarte?

Was hat es mit dem elektronischen Empfangsbekenntnis auf sich?

Brauche ich De-Mail?"

Der elektronische Rechtsverkehr ermöglicht den Prozessbeteiligten, Klagen, Anträge oder sonstige Schriftsätze wie auch alle anderen verfahrensbezogenen Dokumente rechtssicher elektronisch bei Gericht einzureichen und entspricht so den Anforderungen einer digitalen Gesellschaft.

Die sich ergebenen Unsicherheiten machten sich breit, wir bieten Ihnen das Rüstzeug und die Grundlage für eine juristische risikoreduzierte Sachverständigentätigkeit.

Inhalt des Seminars ist ebenfalls das selbständige Beweisverfahren.